Flachdachschaum 800 ml

Einkomponentiger Klebeschaum für Wärmedämmstoffplatten im Flachdachbereich

Preis: 0,00 € Versandkostenfrei ab 29,- €
Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auf Lager.


Bereits 0 Heimwerker vertrauen diesem Produkt!

  • Für Verklebungen im Flachdachbereich
  • Geeignet für EPS-Dämmplatten, Polystyrol, Steinwolle, Polyurethan
  • Gleicht Unebenheiten optimal aus, geringer Materialvebrauch
  • Wasserfest, Widerstand gegen Windlasten

* Notwendige Felder

Menge:
Haben Sie Fragen?

Unsere kompetenten Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter.

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Technische Details

Inhalt (Volumen) 800 ml (43 - 47 l)
Wärmedämmwert 0,036W/(mK)
Aushärtungszeit ca. 1,5 bis 5 h
Temperaturbeständigkeit -40°C bis +90°C
Verarbeitungstemperatur ab +5 °C
Klebfrei nach ca. 5 bis 10 min
Baustoffklasse B1 nach EN 13501-1
Artikelnr. 608 0800

Produktbeschreibung

Der Alfa Flachdachschaum ist einkomponentiger Klebeschaumzur sicheren, rationellen, sparsamen und dauerhaften Verklebung von EPS-Dämmplatten, Polystyrol, Steinwolle, Polyurethanplatten usw. auf Beton, Ziegel, Metall, Holz, Spanplatten, Sperrholz sowie bituminösen Oberflächen (besandet und unbesandet) im Bereich Flachdach und Gefälle.

Der Klebeschaum gleicht Unebenheiten optimal aus und dient als zusätzliche Wärmedämmung zwischen Dämmstoff und Oberfläche. Der Dämmstoffkleber wurde vom I.F.I. Aachen auf Widerstand gegen Windlasten geprüft und ist wasserfest (max. Wasserabsorption 1 %). Der Flachdachschaum lässt sich schnell und einfach verarbeiten und hat einen geringen Materialverbrauch. Zudem ist er umweltfreundlich, da er kein CFC enthält.

Anwendung

Der Untergrund muss fest, eben, tragfähig, sauber, staubfrei, fettfrei und ohne sonstige Verunreinigungen sein. Trockene und poröse Untergründe mit Wasser benetzen. Nasse Untergründe die von einem Wasserfilm überzogen sind sowie Untergründe mit stehendem Wasser sind nicht geeignet. Die optimale Dosentemperatur für die Verwendung beträgt 20°-25 °C (Dose ggf. im Wasserbad max. Temp. = 40 °C erwärmen). Verarbeitungstemperatur ab +5°C.

  1. Bei der Arbeit Schutzbrille & Schutzhandschuhe tragen
  2. Dose vor Gebrauch kräftig mit Ventil nach unten schütteln (ca. 30 x)
  3. Dose mit dem Ventil nach unten auf die Pistole schrauben. Durch kurzen Druck (ca. 2 Sekunden) am Abzug erst Pistole mit Schaum füllen. Während der Arbeit die Pistole so halten, dass Dose mit Ventil nach unten zeigt.
  4. Die optimale Schaummenge kann mit der Einstellschraube am Pistolengriff reguliert werden. Bei Dosenwechsel neue Dose vorher kräftig schütteln, leere Dose sofort ersetzen, um ein Aushärten des Schaums in der Pistole zu verhindern. Ausgehärtete Schaumreste an der Pistolendüse mechanisch entfernen. Bei kürzeren Arbeitsunterbrechung kann die Dose auf der Pistole gelassen werden. Bei längeren Unterbrechungen Dose entfernen und Pistole und Dosenventil mit Sprüh- & Pistolenreiniger säubern.

Auf 1 m² sollte der Flachdachschaum in 3 horizontalen Linien aufgebracht werden die alle den gleichen Abstand und mind. einen Durchmesser von 30 mm haben. Seitenlinien dürfen nicht mehr als 3-5 cm vom Rand der zu befestigenden Platte entfernt sein. Dämmplatte einlegen und festdrücken. Eine Nachjustierung der Dämmplatte ist noch 10-15 Minuten nach dem Aufbringen möglich. Die genaue Dosierung ermöglicht einen geringen Verbrauch. Mit den Inhalt einer Dose können 8-12 m² Dämmschicht befestigt werden.

Alle offenen Fugen innerhalb der Dämmung können mit Flachdachschaum ausgefüllt werden. Überstehenden, vollständig ausgehärteten Klebstoff mit einem scharfen Messer wegschneiden. Nach ca. 3h kann die Nachbehandlung der Dämmplatten vorgenommen werden. Eine zusätzliche Befestigung der Dämmplatten kann je nach Untergrund notwendig sein.

Hinweis: Schaumspritzer mit Sprüh- & Pistolenreiniger oder Feuchtreinigungstüchern sofort entfernen. Ausgehärteter Schaum kann nur noch mechanisch entfernt werden. Ausgehärteter PU-Schaum ist vor UV-Licht zu schützen. Der Windlastwiderstand pro Raupe mit ca. 30 mm Durchmesser beträgt 0,5 kN/m². Der Verbrauch je Raupe beträgt dabei ca. 25 ml. Die Anzahl der Klebestreifen sind gemäß DIN 1055-Teil 4 abhängig von Region, Dachfläche, Bauwerkshöhe, Eck- bzw. Randbereich sowie den zu verklebenden Materialien. Alfa Flachdachschaum kann nach Aushärtung überstrichen und überputzt werden.

Verarbeitungshinweis: Sollte der Schaum bei Minus-Temperaturen einen Frostschaden erhalten haben, lassen sich die ursprünglichen Eigenschaften problemlos wieder herstellen. Erwärmen Sie den Schaum dazu in einem Wasserbad auf Zimmertemperatur.

Informationen zur CLP-Verordnung

Gefahr

Gefahrenhinweise

  • H222: Extrem entzündbares Aerosol.
  • H229: Behälter steht unter Druck: kann bei Erwärmung bersten.
  • H315: Verursacht Hautreizungen.
  • H317: Kann allergische Hautreaktionen verursachen.
  • H319: Verursacht schwere Augenreizung.
  • H332: Gesundheitsschädlich bei Einatmen.
  • H334: Kann bei Einatmen Allergie, asthmaartige Symptome oder Atembeschwerden verursachen.
  • H335: Kann die Atemwege reizen.
  • H351: Kann vermutlich Krebs erzeugen.
  • H362: Kann Säuglinge über die Muttermilch schädigen.
  • H373: Kann die Organe schädigen bei längerer oder wiederholter Exposition.
  • H413: Kann für Wasserorganismen schädlich sein, mit langfristiger Wirkung.

Sicherheitshinweise

  • P102: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
  • P201: Vor Gebrauch besondere Anweisungen einholen.
  • P210: Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellenarten fernhalten. Nicht rauchen.
  • P211: Nicht gegen offene Flamme oder andere Zündquelle sprühen.
  • P251: Nicht durchstechen oder verbrennen, auch nicht nach Gebrauch.
  • P260: Dampf / Aerosol nicht einatmen.
  • P280: Schutzhandschuhe / Schutzkleidung / Augenschutz tragen.
  • P284: Bei unzureichender Belüftung Atemschutz tragen (Schutzmaske mit entsprechendem Gasfilter (Typ A1 nach EN 14387)).
  • P302 + P352 BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser /  Seife waschen.
  • P304 + P340 BEI EINATMEN: Die Person an die frische Luft bringen und für ungehinderte Atmung sorgen.
  • P305 + P351 + P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
  • P308 + P313 Bei Exposition oder falls betroffen: Ärztlichen Rat einholen/ärztliche Hilfe hinzuziehen.
  • P410 + P412: Vor Sonnenbestrahlung schützen. Nicht Temperaturen über 50 °C / 122 °F aussetzen.
  • P501: Behälter gemäß den lokalen / regionalen / nationalen / internationalen Vorschriften zuführen.