WDVS-Klebeschaum 800 ml

Feuchtigkeitshärtender Klebeschaum zum Befestigen von Dämmplatten

Preis: 0,00 € Versandkostenfrei ab 29,- €
Alle Preisangaben inkl. MwSt.

Auf Lager.


Bereits 0 Heimwerker vertrauen diesem Produkt!

  • Zum Befestigen unterschiedlichster Dämmplatten
  • Sehr gute Hafteigenschaften auf viele Untergründen
  • Schnelle Aushärtung, sehr geringe Ausdehnung
  • Geringer Materialverbrauch (8 bis 12 m² pro Dose)

* Notwendige Felder

Menge:
Haben Sie Fragen?

Unsere kompetenten Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter.

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Technische Details

Inhalt (Volumen) 800 ml (43 - 47 l)
Wärmedämmwert 0,029 W/(mK)
Aushärtungszeit ca. 1,5 bis 5 h
Temperaturbeständigkeit -40°C bis +90°C
Verarbeitungstemperatur ab +5 °C
Klebfrei nach ca. 5 bis 10 min
Schneidbar nach ca. 20 bis 25 min
Artikelnr. 612 0800

Produktbeschreibung

Der Alfa WDVS Klebeschaum ist ein einkomponentiger Polyurethanschaum zum schnellen und rationellen Verkleben von Wäremdämmstoffplatten an Mauerwerk, Fassade, Kellerdecken und Flachdächern. Der Dämmschaum zeichnet sich durch seine sehr guten Hafteigenschaften, die sehr geringe Ausdehnung und eine schnelle Aushärtung aus.

Dank seines guten Wärmedämmwerts von 0,029 W/(mK) wirkt der Isolierschaum wie eine zweite Dämmschicht zwischen Dämmplatte und Hauswand. Der WDVS-Schaum haftet auf den unterschiedlichsten, tragfähigen Untergründen wie Holz, Beton, Porenbeton, Stein, Ziegelstein, Metall und diversen Kunststoffen. Je nach Beschaffenheit des Untergrunds sollte eine zusätzliche Befestigung der Dämmplatten vorgenommen werden. Der Klebeschaum eignet sich unter anderem für EPS, XPS, Steinwolle, Styropor, PUR, Neopor, Resol und Hartschaum.

Anwendung

Die Flächen für die Verklebung von Dämmplatten müssen fest, eben, sauber, staub- & fettfrei sein. Eine Anfeuch- tung mit Wasser wird empfohlen. Die optimale Dosentemperatur beträgt 20°-25°C (Dose ggf. im Wasserbad max. Temp. = 40°C erwärmen). Verarbeitungstemperatur ab +5°C.
  1. Bei der Arbeit Schutzbrille und Schutzhandschuhe tragen.
  2. Dose vor Gebrauch kräftig mit Ventil nach unten schütteln (ca. 30 x)
  3. Dose auf die Pistole schrauben. Durch kurzen Druck am Abzug erst Pistole mit Schaum füllen. Während der Arbeit Pistole so halten, dass Dose mit Ventil nach unten zeigt.
  4. Die optimale Schaummenge kann mit der Stellschraube am Pistolengriff reguliert werden.
Bei Dosenwechsel neue Dose vorher kräftig schütteln, leere Dose sofort ersetzen, um ein Aushärten des Schaums im Adapter zu verhindern. Ausgehärtete Schaumreste an der Pistolendüse mechanisch entfernen. Bei kürzeren Arbeitsunterbrechung kann die Dose auf der Pistole gelassen werden. Bei längeren Unterbrechungen Dose entfernen und Pistole und Dosenventil mit Alfa Sprüh-& Pistolenreiniger säubern.

Alfa WDVS Klebeschaum zuerst auf die Ränder der Dämmplatten auftragen und dann in den Innenbereich eine W-Form aufbringen. Im angedrückten Zustand muss ein Klebeflächenanteil von mind 40 % erreicht sein. Unverzüglich nach dem Aufbringen des Klebeschaums kann die Dämmplatte an die Wand gedrückt werden (nicht klopfen! zerstört Klebestruktur). Eine Nachjustierung der Dämmplatte ist noch 10-15 min. möglich. Entstandene Fugen und Spalten können mit Alfa WDVS-Klebeschaum ausgefüllt werden.

Nach ca. 3 h kann die Nachbehandlung der Dämmplatten bzw. Verdübelung vorgenommen werden. Eine zusätzliche Befestigung der Dämmplatten kann je nach Untergrund notwendig sein.

Hinweis: Die Verwendung von zwei unterschiedlichen Klebeschäumen an einer Fassade empfehlen wir nicht. Schaumspritzer mit Alfa Sprüh- und Pistolenreiniger oder Alfa Clewo Wipes Duo+ sofort entfernen. Ausgehärteter Schaum kann nur noch mechanisch entfernt werden. Ausgehärteter PU-Schaum ist nicht UV-beständig - daher nicht längere Zeit frei bewittern.

Verarbeitungshinweis: Sollte der Schaum bei Minus-Temperaturen einen Frostschaden erhalten haben, lassen sich die ursprünglichen Eigenschaften problemlos wieder herstellen. Erwärmen Sie den Schaum dazu in einem Wasserbad auf Zimmertemperatur.

Informationen zur CLP-Verordnung

Gefahr

Gefahrenhinweise

  • H222: Extrem entzündbares Aerosol.
  • H229: Behälter steht unter Druck: kann bei Erwärmung bersten.
  • H315: Verursacht Hautreizungen.
  • H317: Kann allergische Hautreaktionen verursachen.
  • H319: Verursacht schwere Augenreizung.
  • H332: Gesundheitsschädlich bei Einatmen.
  • H334: Kann bei Einatmen Allergie, asthmaartige Symptome oder Atembeschwerden verursachen.
  • H335: Kann die Atemwege reizen.
  • H351: Kann vermutlich Krebs erzeugen.
  • H362: Kann Säuglinge über die Muttermilch schädigen.
  • H373: Kann die Organe schädigen bei längerer oder wiederholter Exposition.
  • H413: Kann für Wasserorganismen schädlich sein, mit langfristiger Wirkung.

Sicherheitshinweise

  • P102: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
  • P201: Vor Gebrauch besondere Anweisungen einholen.
  • P210: Von Hitze, heißen Oberflächen, Funken, offenen Flammen sowie anderen Zündquellenarten fernhalten. Nicht rauchen.
  • P211: Nicht gegen offene Flamme oder andere Zündquelle sprühen.
  • P251: Nicht durchstechen oder verbrennen, auch nicht nach Gebrauch.
  • P260: Dampf / Aerosol nicht einatmen.
  • P280: Schutzhandschuhe / Schutzkleidung / Augenschutz tragen.
  • P284: Bei unzureichender Belüftung Atemschutz tragen (Schutzmaske mit entsprechendem Gasfilter (Typ A1 nach EN 14387)).
  • P302 + P352 BEI BERÜHRUNG MIT DER HAUT: Mit viel Wasser / Seife waschen.
  • P304 + P340 BEI EINATMEN: Die Person an die frische Luft bringen und für ungehinderte Atmung sorgen.
  • P305 + P351 + P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen. Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
  • P308 + P313 BEI Exposition oder falls betroffen: Ärztlichen Rat einholen / ärztliche Hilfe hinzuziehen.
  • P410 + P412: Vor Sonnenbestrahlung schützen. Nicht Temperaturen über 50 °C / 122 °F aussetzen.
  • P501: Behälter gemäß den lokalen / regionalen / nationalen / internationalen Vorschriften zuführen.

Bei Personen, die bereits für Diisocyanate sensibilisiert sind, kann der Umgang mit diesem Produkt allergische Reaktionen auslösen. Bei Asthma, ekzematösen Hauterkrankungen oder Hautproblemen Kontakt, einschließlich Hautkontakt, mit dem Produkt vermeiden. Das Produkt nicht bei ungenügender Lüftung verwenden oder Schutzmaske mit entsprechendem Gasfilter (Typ A1 nach EN 14387) tragen.

Giftnotrufnr.: +49 (0)361-730730